Hochzeitsfotografie

Im Juli hatte ich den Auftrag, die offiziellen Fotos bei der Hochzeit meiner Tochter und ihres Verlobten zu machen. Dieser Tag findet nur einmal statt und ich wollte keine Fehler machen.

In diesem Bloggbeitrag werde ich ein paar Gedanken und Tipps teilen, die bei der Vorbereitung und Durchführung wichtig sein können.

 

Vorbereitung

Es gibt Vieles zu bedenken! Wo sollen die Bilder gemacht werden? Das Brautpaar liebt die Berge und auch die Landschaft am Meer. Es gibt viele Möglichkeiten, wo schöne Bilder gemacht werden können. Aber es gibt ein paar Dinge zu bedenken: Wieviel Zeit haben wir zum Fotografieren? Wieviel Zeit brauchen wir, um zu unserer Location zu fahren? Wieviel Zeit brauchen wir an jedem Ort?

Was ist, wenn es an dem Hochzeitstag regnet oder stürmt? Wir müssen eine Alternative finden.

Ein paar Wochen vor der Hochzeit fuhren wir zu ein paar möglichen Plätzen und machten Probebilder. Dabei war es wichtig, die Lichtverhältnisse zu studieren, den Hintergrund zu bedenken und in unserem Falle, auf Ebbe und Flut zu achten. Es wäre dumm, am Hochzeitstag zu einem Ort zu fahren, wo beim Probeshooting ein Strand war und jetzt nur Wasser.

Wir fanden drei geeignete Plätze, die nicht zu weit voneinander entfernt waren.

Auch die Schlechtwetteralternative, ein Konzertsaal mit Flügel (beide Brautleute spielen Klavier), wurde gebucht.

Hier ein paar Eindrücke von unserem Probeshooting. Wir hatten viel Spaß und die Vorfreude auf das wichtige Ereignis wurde größer und größer.

 20140427-0052 20140427-0336 20140427-0525

 

Am Hochzeitstag

Die Wetterbedingungen waren nahezu perfekt: leicht bewölkt, windstill, angenehme Temperatur. Die Sonne kam dann doch etwas mehr hervor und da war es gut, einen Reflektor zu benutzen, damit die Schatten im Gesicht nicht zu hart werden. Denk daran, einen oder mehrere Assistenten dabei zu haben. Es gibt nämlich viel zu tun! Mit dem Brautkleid ist es nicht leicht, sich in der Natur zu bewegen. Die Braut braucht Hilfe. Kamen die Brautleute bei dem Probeshooting ohne Hilfe auf den Stein, so war jetzt eine kleine Leiter erforderlich. Auch an eine Sitzunterlage sollte man denken. Möwenschitt auf dem Kleid wäre nicht so schön.

Schuhe! Mit Joggingschuhen ist es viel leichter sich zu bewegen. Und oben wurden die Schuhe gewechselt.

 20140726-0210 - Kopi 20140726-0203 20140726-0193-2

 

 

 

 

Der Hochzeitstag war ein Samstag mit schönem Wetter und viele Ausflügler waren auf dem Strand verteilt. Daran hatten wir nicht gedacht. Das Bild, wo die Braut herumgewirbelt werden sollte, konnten wir leider nicht machen. Es ist wichtig, flexibel zu sein, genug Alternativen zu haben, und auch spontane neue Ideen zu berücksichtigen.

 20140726-0332 - Kopi 20140726-0342 20140726-0357

 

Alle sind am Hochzeitstag angespannt und es sollen keine Fehler gemacht werden.  Um trotzdem Bilder mit entspannten Gesichtsausdrücken und Haltungen zu bekommen, ist es wichtig, eine lockere Atmosphäre und Spaß zu haben. Auch Bilder von Situationen, zwischen den offiziellen Bildern, können eine schöne Erinnerung sein!

Mehr Bilder findest du in der Fotogalerie.

 

 

 

 

 

 

 

Leave a Reply

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published. Subscribe to this comment feed via RSS